Sportseeschifferschein
Praxis-/Prüfungstörn

SSS-Praxistörn


Beschreibung:

Der SSS ist der amtliche und empfohlene Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern.
Dies sind alle Meere bis 30 sm, die Nord- und Ostsee, der englische Kanal, der Bristolkanal, die Irische und Schottische See, das gesamte Mittelmeer und das Schwarze Meer.

Für das Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten in den küstennahen Seegewässern ist der SSS vorgeschrieben.

In einer praktischen Prüfung sind die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in erweiterten Küsten- und Seegewässern in die Praxis umzusetzen.
Es werden Pflichtaufgaben gestellt, die ausgeführt werden müssen (u.a. mehrere Rettungsmanöver fahren, nach Radar Position bestimmen, Seekartenarbeit, das lokale Wetter deuten, ...) und es sind Manöver und andere Fertigkeiten vorzuführen.
Eine gute Kenntnis über die Einrichtungen des Segelbootes wird erwartet und abgefragt. Darunter:
Funktion und Überprüfung der navigatorischen Instrumente
elektrische Anlage
Gasanlage
Motor und mögliche Probleme
Pumpen
Notrollen
Sicherheitsausrüstung und -einweisung
GPS und Routen
AIS u.v.a.m.
insbesondere RADAR


Folie9 SSS Praxis

Wenn Ihnen noch die SSS-Praxis und/oder die Praxisprüfung fehlt


Voraussetzung für die Zulassung:

Der Teilnehmer ist verantwortlich für das Vorhandensein der Voraussetzungen zur Teilnahme an der Prüfung - wir können Sie hierzu nur informieren und beraten.


Kursinformationen:

(nur SSS-Praxistörn mit anschließender Prüfung)
Törndauer: 1 Woche
Ausbildungsgebühr: € 350,-
(Anmerkung: Wegen der hohen Dichte wird angeraten, die Törndauer auf mindestens 10 Tage zu auszudehnen.)
Törnnebenkosten:
An-/Abreise ca. € 150,-
Koje ca. € 350,-
Verpflegung und Verbrauch ca. € 150,-

Prüfungsgebühren ca. € 120,-
Auslage für Prüfer ca. € 50,-

Fix ist nur die Ausbildungsgebühr, alle anderen Kosten können abweichen!